über uns
Play Webradio (Winamp)
Play Webradio (Windows Media Player)
sendeplan
Top-Rotation

Top-Interviews - Referenzen

Tipp aus der Redaktion

T O P - R O T A T I O N

Garage Down

Garage Down
Die Band wurde Mitte 2006 von Christoph Feineis als Lead-Gitarrist und Jan Schulz als Gitarrist und Sänger ins Leben gerufen. Kurz darauf schlossen sich Phillip Reese als Schlagzeuger und Leon Treuke als Bassist den Beiden an. Anfangs spielten die vier Jungs die Punksongs ihrer Lieblingsbands.

Kurz darauf fingen sie an ihre ersten eigenen Songs zu schreiben, unter anderem auch „White Shadows“. Lange dachten sie über den Namen nach, den ihre Band tragen sollte, ohne sich einig zu werden. Bis zum Tag ihres ersten Auftrittes in der Garage vom damaligen Sänger Jan. Gegen Ende des Konzertes schrien die Nachbarn durch die Nacht und beklagten sich über den Lärm der 4 Jungs. "Mach ma die Garage da runter", hallte durch die Nachbarschaft. Worauf hin die Meute vor der Garage anfingen "Garage Down" zu gröhlen. So gab das Publikum der Band den Namen "Garage Down".

Schon bald drohte das Bandprojekt "Garage Down" wieder zu sterben, da Jan in die USA auswanderte. Der Sänger und Haupt-Songwriter der Band war nun fort und somit auch die aussagende Stimme der Jungs. Durch Kontakte konnte Christoph den Sänger und Gitarristen, Malte Kraus in die Band hohlen. Der Sound änderte sich drastisch, da Malte eine ganz neue Richtung mit den Jungs einschlug. Statt schnellen Punkstücken, wurden nun die ersten soliden Rocksongs wie „None of my business“ und „Spoon of melting cocaine“ geschrieben. Gegen Mitte 2007 verließ Leon auf Grund von Meinungsverschiedenheiten die Band. An seiner Stelle stieg Ingo Rosanowski als Bassist ein. Eine Zeit lang bestand dieses Bandbild und die Jungs machten sich in der heimischen Gegend einen Namen.

Am 07.07.2007 konnten sie sich den ersten Platz beim Semifinale des "Local Heroes Bandcontest" erspielen. Doch bald schon sollte die Band erneut eine Änderung in der Bandbesetzung erleben, da Phillip im August 2007, wegen unüberbrückbaren Differenzen, die Band verließ.

An seiner Stelle betrat nach kurzer Zeit Yannick Schlüter , der mit Malte bereits in früheren Bands gespielt hatte, das Bandprojekt und brachte einen klaren und knallharten Sound am Schlagzeug mit sich. Mit dieser Konstellation spielten "Garage Down" unter anderem auch ein Konzert als „Local Support“ der Band „Jennifer Rostock“. Ende 2008 verließ Ingo die Band um sich besser auf andere Projekte konzentrieren zu können. Deswegen holte Malte Kraus, Mitja Anselm, der schon seit langem ein enger Freund der Band war, ins Boot. Mitja überzeugte schon bald durch einen sauber gespielten und druckvollen Basssound.

Die Band im Web:
www.myspace.com/garagedown
www.twitter.com/garagedown

Website
Eure Bewertung: 10
Hinzufügedatum: 19.8.2010  
Bewerten:  
0
10 
Jungs
von Chris
am 22. August 2010
Ihr Rockt. Macht weiter so. Es macht mit euch wieder Spaß Radio zu hören. 5 Sterne
Powered by Sigsiu.NET RSS Feeds