über uns
             

   

Nächste Bandvorstellung

Montag., den 20.7.2015 ab 20.00 Uhr - BackStage 
DORO PESCH

Top-Interviews - Referenzen

Tipp aus der Redaktion

PopCamp2015

Drucken






Blackout Problems, Alternativ-Rock aus München
Mockemalör, Elektro-Chanson/Traumwandler-Punkeresk aus Berlin

Steal A Taxi, Funk/Pop aus Bonn

The OWs, Indie-Folk/Britpop/Rock'n'Roll aus Köln

VAN HOLZEN, Rock aus Ulm


Alle fünf Bands, darunter zwei mit Sängerinnen, überzeugten mit einer beeindruckenden Bühnenpräsenz. Trotz kleiner Formationen (drei Trios) spürte man die energetische Ladung in der Halle. Und das quer durch die Genres vom Rock über Indie/Folk und Pop bis hin zum Funk. Da darf man gespannt sein auf die gemeinsamen Arbeitsphasen mit einem bedarfsgerechten Dozententeam und insbesondere auf das gemeinsame Konzert am 27.11.2015 im Berlin.


PopCamp: Das sind die fünf teilnehmenden Bands 2015!

Drucken
„Vielfalt statt Mainstream“ – Ganz und gar gemäß dem Leitsatz: Treffer!
Am 08. und 09. Mai fand in der CD-Kaserne Celle das PopCamp Live-Audit statt. Das Juryteam unter Leitung von Prof. Udo Dahmen (Vizepräsident Deutscher Musikrat / Direktor Popakademie Baden-Württemberg) stand vor der Aufgabe, fünf Bands zur Teilnahme am PopCamp 2015 auszuwählen. Nach je 20 Minuten Live-Performance und 30 Minuten Gespräch mit der Jury konnten sich folgende Bands über den Einzug ins PopCamp 2015 freuen: MEHR

*reingehört* mit Ramona

Drucken
In unserem neuen Sendeformat checken wir die Neuesten Platten und Songs in der Sendung *reingehört*. Gitte und Ramona werden in unregelmässigen Abständen einige Einsendungen nochmals unter die Lupe nehmen und präsentieren. Zur nächsten Sendung "reingehört"

DieBabenberger

Drucken


Gut gelaunt in Richtung Sommer: Neue Single von den Babenbergern.

„Oiweu Weida“ vertreibt Regenwolken und Sturmtiefs mit sonnigen Beach-Boys-Gitarren.



Es gibt Songs, die zaubern sofort Bilder vor die Augen. Von sommerlichen Landstraßen, Sonne im Gesicht und Wind im Haar. „Oiweu Weida“ ist so eine Nummer: Die neue Single der Babenberger lädt ein zur akustischen Spritztour in Richtung langerwarteter Sommer. Auf relaxten Beach-Boys-Gitarren surfend und mit launigen „Nanana“-Backings bestückt, lässt der fröhliche Sommer-Hit trüben Gedanken keine Chance. Die für sie sonst so charakteristischen Volksmusik-Elemente haben die Babenberger indes etwas zurückgeschraubt – gerade deswegen ist „Oiweu Weida“ auch einer der Lieblingssongs von Sänger Max. „Weil er nicht das Typische ist, das wir sonst bedienen.“ Ebenfalls untypisch ist die Vielschichtigkeit des Stücks. Denn obwohl vordergründig auf Spaß und gute Laune ausgelegt, birgt „Oiweu Weida“ eine positive Botschaft: Vorwärts blicken, zuversichtlich sein, Dunkles zurücklassen. „Der Song ist für alle Rastlosen, die nicht aufgeben“, sagt Max, „die lieber unterwegs sind, als stillzustehen.“ Ein Stück für moderne Vagabunden, wenn man so will. Und da passt es wie das babenberger‘sche Akkordeon zur sonnigen Gitarren-Hookline, dass „Oiweu Weida“ auch prima akustisch am Lagerfeuer funktioniert. Wie das klingt, liefern die Babenberger gleich mit – die Single enthält neben der Album- auch eine Akustik-Version.


Rebels

Drucken

 So vielseitg wie ihr Bandname klingt auch ihre Musik – ob auf ihrem Debütalbum oder live: Rebels of the Jukebox haben jede Menge kreativen Sound und eingängig knackige Songs im Gepäck. Mit zwei Hauptstimmen und einem ganz eigenen musikalischen Fundament, das sich zwischen modernem Indie mit Folk-Einfluss und gekonnt gepaartem Blues mit teils heftigem Rock bewegt, wird die Band schnell zu einem Top-Programm beim Zuhörer. Ihr Debütalbum „Sinking Ships and Cracked Up Towns“, welches jüngst erschienen und bereits online zum Download verfügbar ist, soll nun auch live richtig bekannt und gepusht werden: hautnah und unplugged. Dazu startet Rebels of the Jukebox eine sehr coole und persönliche Live-Unplugged-Aktion: „ 7 Tage - 7 Städte“, was bedeutet, dass die Band vom 24.05.2014 bis 30.05.2014 engagiert durch die Fußgängerzonen einiger Städte tourt:

24.05.15 - 1. Stadt: Hamburg
26.05.15 - 2. Stadt: Bremen
27.05.15 - 3. Stadt: Münster
28.05.15 - 4. Stadt: Köln
29.05.15 - 5. Stadt: Karlsruhe
30.05.15 - 6. Stadt: Stuttgart
30.05.15 - 7. Stadt: Augsburg + Abschlusskonzert in Bob's Punkrock Pizzeria & Beer Bar






Ein besonderer Zugewinn ist dabei ihr Hauptbegleitpartner: die AgenturMMM, die jüngst mit dem Innovationspreis IT ausgezeichnet wurde. Weitere wichtige Pressebegleiter sind zudem das NewcomerRadio Deutschland und Julian Würzer von der Tageszeitung ‚Augsburger Allgemeine‘, der spannende Berichte für die Fans schreiben wird. Während dieser Städtetour ist das Debütalbum der Rebels of the Jukebox erstmalig physisch sogar mit persönlicher Signatur der Band als Bonbon erhältlich, welches anschließend auch im Handel weiter verbreitet werden soll. Die Band hat ganz bewusst diesen Weg gewählt, weil sie hautnah ehrliches Feedback vom Publikum einholen möchte. Ziel darüberhinaus sind, weitere Fans zu gewinnen, Bekanntheitsgrad zu stärken und weitere Auftrittsmöglichkeiten zu generieren.




Rebels of the Jukebox Homepage & Weblinks:
www.rebelsofthejukebox.de
www.facebook.com/rebelsofthejukebox
www.twitter.com/rebelsofthejukebox
https://www.youtube.com/watch?v=M4zGh7gpDIg